Italien Spezial

La Dolce Vita; guter Wein, Sonne und hervorragende kulinarische Köstlichkeiten. Das und vieles mehr verbinden wir mit Italien. Leider ist dieses beliebte Reiseziel über die Jahre auch etwas teurer geworden, weshalb viele Reisende lieber günstiger Urlaub buchen und nach Spanien oder in die Türkei reisen.

Aber man muss nicht verzagen. Mit uns kann man immerhin 50% seiner Hotelbuchungskosten einsparen und trotzdem hohe Qualität geniessen. Hier sind die Top 4 der beliebtesten Regionen in Italien und Ihre Möglichkeit, in unseren wunderschönen Hotels die Hälfte zu sparen.

Italien Spezial

#1 Toskana

Florenz gilt als die Wiege der Renaissance und die historische Altstadt mit dem Palazzo Vecchio, den Uffizien und dem Palast, der Medici gehört seit 1982 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Zahlreiche Kirchenkuppeln prägen die charakteristische Silhouette der Stadt. Zum Pflichtprogramm während eines Aufenthaltes in der Kunst- und Kulturmetropole gehört ein Spaziergang über die mittelalterliche Brücke Ponte Vecchio, die seit 1345 den Fluss Arno überspannt.

Die Toskana hat alles, was Kunstliebhaber, Geschichtsinteressierte und Menschen, die das Leben genießen, anzieht. Wo sonst auf der Welt findet man so viel von alledem, was dem Leben Würze gibt? Wunderbare Weine, feine Küche, Kunst, wohin man auch blickt, prächtige historische Bauten überall, und dass alles im schönsten möglichen Rahmen; die toskanische Landschaft.

#2 Lombardei

Mailand gehört zu den bekanntesten Shopping-Metropolen Europas und ist die Mode- und Designhauptstadt Italiens.

Im Quadrilatero della Moda, dem sogenannten „Viereck der Mode“ am Domplatz drängen sich die Edelboutiquen berühmter Modeschöpfer wie Prada, Gucci, Armani und Valentino aneinander.

Die Lombardei ist wahrscheinlich am ehesten durch die Stadt Mailand bekannt, aber es gibt auch andere interessante Erlebnisse in dieser Region, sowohl in kultureller als auch in natürlicher Hinsicht. Ein Aufenthalt in der Lombardei ist oft ein guter Ausgangspunkt für diejenigen, die einige der großen Städte Norditaliens und vielleicht auch die weniger bekannten Städte erleben wollen.

# 3 Kampanien

Wie kaum eine andere Stadt Italiens verkörpert Sorrent nordeuropäische Sehnsüchte nach Sommer, Sonne, Strand und mediterraner Leichtigkeit. Eingebettet in Zitronengärten und Orangenhainen liegt Sorrent auf der gleichnamigen Halbinsel am Golf von Neapel. Fünf Kilometer vor der Küste liegt die Insel Capri im Mittelmeer, deren spektakuläre Sonnenuntergänge mehrfach besungen wurden.

Kampanien ist zugleich Ausdruck von Schönheit, Drama, Geschichte, Kultur, Sonne und Meer. Die schöne Amalfi-Küste ist wie mit einer Reihe von Perlen auf einer Schnur in Form von Städten wie Ravello, Amalfi und Positano, die Seite an Seite liegen, werden von vielen als eine der schönsten Küsten Europas bezeichnen. Man sollte sich die Halbinsel von Sorrent und den Blick über die Bucht von Neapel und den Vesuv, der über die Landschaft schaut und trotz seiner massiven Kräfte die Menschen nicht entmutigt, hier wohnen zu bleiben und seine fruchtbaren Hängen zu nutzen, nicht entgehen lassen.

Von allen Orten, die H. C. Andersen (1805 - 1875) während seiner Studienreise in den frühen 1840er Jahren besuchte, war Neapel und seine Umgebung, die Gegend, die er am meisten liebte. Die gleiche Faszination ist im Werk "Italienische Reise" von Johann Wolfgang von Goethe (1832 - 1749) zu finden, wo im Jahre 1786 Neapel als wahres Paradies beschrieben wird. Heute würden wahrscheinlich viele die Stadt mit seiner chaotischen, lauten und äußerst lebendigen Innenstadt nicht mehr so bezeichnen.

Samir - 30.08.2017